Stöbern Sie durch unsere Angebote (3 Treffer)

WaterWise Trinkwasser Destiller 4000
Top-Produkt
284,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Trinkwasseraufbereitung mit dem WaterWise Trinkwasser Destiller Modell 4000 Trinkwasser Destiller WaterWise Destiller Zuverlässige Lösung aller Ihrer Trinkwasser-Probleme Endlich Sicherheit vor Medikamenten-Rückständen Keine Installation notwendig Einfach Wasser destillieren: mit WaterWise!In unserem Grundwasser wurden bei Untersuchungen mehr als einmal Pestizide und Gülle-Rückstände aus der Landwirtschaft gefunden. Auch Arzneimittel-Rückstände wie Hormone aus der Anti-Baby-Pille wurden bereits in den Proben nachgewiesen. Das aus diesem Wasser gewonnene Trinkwasser soll "unbedenklich" sein. Man verweist auf Grenzwerte, die allerdings immer wieder revidiert und nach unten korrigiert werden. Und die sich nur bedingt nach der gesundheitlichen Unbedenklichkeit, sondern überwiegend nach der finanziellen und technischen Machbarkeit richten. Dabei gibt es in Deutschland gerade einmal für 35 Schadstoffe Grenzwerte. Hochgiftige Stoffe, wie z.B. das radioaktive Uran, sind nicht darunter. Bei Mineral- und Tafelwassern sind die gesetzlichen Anforderungen noch weniger streng. Diese Wasser werden außerdem immer häufiger in Flaschen aus Kunststoff statt aus unbedenklichem Glas angeboten. Der WaterWise Destiller reinigt Ihr Wasser zuverlässig von allen Schadstoffen und gibt Ihnen endlich Sicherheit. Dabei arbeitet er nach dem Pinzip des Wasserkreislaufs der Natur: Verdunstung und Niederschlag. Das reine Wasser, das sie gewinnen, ist daher auch so weich wie Regenwasser. Ihre Küchengeräte verkalken nicht mehr und Ihr Tee kann sein volles Aroma entfalten. Diesen Unterschied werden Sie schmecken! Sparen Sie sich den teuren Kauf und die Schlepperei von Wasserflaschen und damit bares Geld. In der Regel wird sich die Anschaffung eines WaterWise-Destillers bereits im ersten Jahr auszahlen. Das neue Maximum an Sicherheit genießen Sie bereits am ersten Tag. Lieferumfang: Destiller, Auffangbehälter aus Glas, 2 Kohlefilter für je 2 Monate Kapazität: 4 Liter Destillationsleistung: 0,8 l/Std. Maße: Höhe 38 cm, Ø 23 cm, 3,5 kg Leistung: 220/230 V; 50 Hz, 800 Watt TÜV/GS geprüfte Sicherheit.

Anbieter: wasserstelle
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
PI-Wasser Anti-Nitratfilter Strong für PI-Power...
Beliebt
198,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

PI®-Wasser Anti-Nitratfilter Strong für PI-Power-Compact Umkehrosmose-System Empfohen bei besonders hoher Nitrat Belastung Bei höheren Konzentrationen (45-50 mg) tritt der Effekt des reduzierten Rückhaltewertes bereits wesentlich früher auf, da der Anteil der in der Membran verbleibenden Moleküle wesentlich größer ist. Es muss also das Bestreben sein, den Nitratgehalt des Eingangswassers durch Ionentauscher so weit zu reduzieren, dass die Membrane über einen Zeitraum von 2-3 Jahren keine Probleme bringen. Unsere Empfehlung ist, bei einem Wert von über 25 mg Nitrat einen Nitratfilter vorzuschalten. Die Schwierigkeit liegt darin, dass die von der Trinkwasserversorgung (Behörde) ermittelten Werte immer als Durchschnittswert zu betrachten sind. Unsere Antinitrat-Filter sind in der Lage, auch hohe Nitratkonzentrationen aus dem Wasser zu filtern. Sie können daher selbst in landwirtschaftlich stark genutzten Gebieten eingesetzt werden. Der Nitrat-Filter wird immer in Serie VOR der Umkehrosmose eingefügt. Bei besonders hoher Nitratbelastung empfehlen wir den Antinitrat-Filter Strong. Nitrat ist für die meisten Pflanzen die Hauptstickstoffquelle. Stickstoff ist essentiell für das Wachstum der Pflanzen und wird daher als Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt. Überdüngung führt dazu, dass Nitrat nicht vollständig von der Pflanze aufgenommen werden kann und so in den Boden und ins Grundwasser gelangt. Nitrat selbst ist für den Menschen nicht allzu gefährlich. Es wird jedoch im Darm in Nitrit und Nitrosamine umgewandelt, welche um ein Vielfaches giftiger sind. Die Bindung von Nitrit anstelle von Sauerstoff an Hämoglobin (rote Blutkörperchen) führt zu einer Sauerstoffunterversorgung im Körper. Bereits eine Menge von 5 mg/l Nitrat im Trinkwasser ist krebserregend. Besonders für Säuglinge ist Nitrit aufgrund einer noch reduzierten Produktion von Magensäure auch in aller kleinsten Dosen hoch toxisch. Es sollte daher gerade bei Kleinkindern jeder Kontakt mit Nitrat vermieden werden.

Anbieter: wasserstelle
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
PI-Wasser Anti-Nitrat Ersatzfilter Strong für P...
Angebot
142,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

PI®-Wasser Anti-Nitratfilter Ersatzfilter Strong für PI-Power-Compact Umkehrosmose-System Empfohen bei besonders hoher Nitrat Belastung Empfohlender Wechsel alle 12 Monate Bei höheren Konzentrationen (45-50 mg) tritt der Effekt des reduzierten Rückhaltewertes bereits wesentlich früher auf, da der Anteil der in der Membran verbleibenden Moleküle wesentlich größer ist. Es muss also das Bestreben sein, den Nitratgehalt des Eingangswassers durch Ionentauscher so weit zu reduzieren, dass die Membrane über einen Zeitraum von 2-3 Jahren keine Probleme bringen. Unsere Empfehlung ist, bei einem Wert von über 25 mg Nitrat einen Nitratfilter vorzuschalten. Die Schwierigkeit liegt darin, dass die von der Trinkwasserversorgung (Behörde) ermittelten Werte immer als Durchschnittswert zu betrachten sind. Unsere Antinitrat-Filter sind in der Lage, auch hohe Nitratkonzentrationen aus dem Wasser zu filtern. Sie können daher selbst in landwirtschaftlich stark genutzten Gebieten eingesetzt werden. Der Nitrat-Filter wird immer in Serie VOR der Umkehrosmose eingefügt. Bei besonders hoher Nitratbelastung empfehlen wir den Antinitrat-Filter Strong. Nitrat ist für die meisten Pflanzen die Hauptstickstoffquelle. Stickstoff ist essentiell für das Wachstum der Pflanzen und wird daher als Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt. Überdüngung führt dazu, dass Nitrat nicht vollständig von der Pflanze aufgenommen werden kann und so in den Boden und ins Grundwasser gelangt. Nitrat selbst ist für den Menschen nicht allzu gefährlich. Es wird jedoch im Darm in Nitrit und Nitrosamine umgewandelt, welche um ein Vielfaches giftiger sind. Die Bindung von Nitrit anstelle von Sauerstoff an Hämoglobin (rote Blutkörperchen) führt zu einer Sauerstoffunterversorgung im Körper. Bereits eine Menge von 5 mg/l Nitrat im Trinkwasser ist krebserregend. Besonders für Säuglinge ist Nitrit aufgrund einer noch reduzierten Produktion von Magensäure auch in aller kleinsten Dosen hoch toxisch. Es sollte daher gerade bei Kleinkindern jeder Kontakt mit Nitrat vermieden werden.

Anbieter: wasserstelle
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot